Amt für Wasser und Abfall des Kantons Bern
Newsletter 01/2023

Hydrographisches Bulletin 2022: Niederschlagsdefizit führte zu geringeren Abflussmengen und tiefen Grundwasserständen
Das kürzlich erschienene Hydrographische Bulletin des Kantons Bern gibt Auskunft über die Niederschläge und Wasserstände im Jahr 2022.

Das Jahr startete mit einem milden Winter, der in einen sehr milden Frühling überging. Der Sommer entwickelte sich zu einer Hitzeperiode, die einen neuen Höhenrekord der Nullgradgrenze mit sich brachte. Bis Ende August war die Witterung im saisonalen Vergleich fast durchgehend zu trocken und auch in der Jahressumme der Niederschläge zeigt sich das langanhaltende deutliche Defizit. Es war das wärmste Jahr seit Messbeginn 1864. 

Gemischte Kunststoffsammlung – das neue flächendeckende Sammelangebot für alle Berner Gemeinden
Spätestens seit der Annahme der Motion Dobler durch den National- und Ständerat, welche eine koordinierte und flächendeckende Sammlung von gemischten Kunststoffabfällen fordert, ist klar, dass es Lösungen für die Gemeinden und deren Bevölkerung braucht.

Aus diesem Grund hat das Amt für Wasser und Abfall 2022 in Zusammenarbeit mit der AVAG Umwelt AG, der InnoRecycling AG und mehreren Berner Gemeinden das Angebot einer überregionalen, gemischten Kunststoffsammlung entwickelt. Das kantonal einheitliche und national mit «Bring Plastic Back» kompatible Sammelsystem ist nun bereit und steht allen Berner Gemeinden offen. Die offizielle Sammlung startet in diesem Frühling.
 

Aufhebung der ARA Beatenberg-Wang: Keine Spuren von häuslichem Abwasser mehr in den Beatushöhlen
Viele Jahre reinigte die ARA Wang einen grossen Teil des Abwassers der Gemeinde Beatenberg. Im Jahr 2019 dann wurde die ARA aufgehoben. Das Abwasser fliesst seitdem durch eine neu erstellte Abwasserleitung vom alten ARA Standort bis nach Unterseen ins Kanalisationsnetz der ARA Interlaken. Das Amt für Wasser und Abfall hat vor Ausserbetriebnahme der ARA Wang Wasserproben in den Beatushöhlen analysiert. 

Ausblick nächster Berner Wassertag 2026
Der nächste Berner Wassertag wird die neue Wasserstrategie und deren Massnahmen in den Mittelpunkt stellen. Gestützt auf den Terminplan zur Erarbeitung der Strategie findet der nächste Wassertag deshalb im Frühling 2026 statt. 

Neuorganisation und Ansprechpartner im Bereich Materialabbau
Der gewässerschutzrechtliche Vollzug des Abbaus von mineralischen Rohstoffen wie Steine, Kies, Sand und Ton (Materialabbau) ist neu im Fachbereich Grundwasser und Altlasten unter der Leitung von Paul Borer angesiedelt. Roger Mégroz ist der neue, für den Materialabbau zuständige Sachbearbeiter. Er hat seine Stelle im AWA im Oktober 2022 angetreten und übernimmt nebst Aufgaben im Bereich Materialabbau auch solche im Bereich des baulichen Grundwasserschutzes. 

Neueintritt Abteilung Siedlungswasserwirtschaft
Christoph Bill beginnt Ende April 2023 seine Tätigkeit als Fachspezialist Wasserversorgung im Fachbereich Trinkwasser und Abwasser. Er wird für das Gebiet Grossraum Bern und Emmental zuständig sein. 

In eigener Sache
Im Newsletter vom Juni 2022 habe ich Sie über die angespannte Situation im AWA betreffend Arbeitsaufkommen und zur Verfügung stehenden Mitarbeitenden informiert. Insbesondere die Nichteinhaltung von Fristen für die Bearbeitung von Bewilligungsgesuchen hat zu Unmut und Ärger bei Leitbehörden, Gesuchstellenden und Planenden geführt. Beanstandet wurde zudem der Hinweis bei der Eingabe von Gesuchen, dass deren Behandlung bis zu 90 Tagen dauern bzw. kein exaktes Datum bis zur Bewilligungserteilung angegeben werden könne. Ich bedaure diese Gegebenheit sehr.