͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ 
Bildungs- und Kulturdirektion
Newsletter «e-ducation Flash»
Sehr geehrte Damen und Herren
 
Vor der bevorstehenden Weihnachtszeit und den Winterferien möchte ich Ihnen gerne aktuelle und wichtige Informationen zu mehreren Themen bekanntgeben.
 
Corona: Normaler Unterricht bis zu den Winterferien
Im AKVB-Newsletter und im «e-ducation»-Flash vom 4. Juli 2022 hat die Bildungs- und Kulturdirektion BKD darauf hingewiesen, dass je nach Situation auch in diesem Jahr in der letzten Schulwoche vor Weihnachten auf Fernunterricht und Betreuungsangebote in den Schulen umgestellt werden muss. Im Moment ist die Situation gemäss den Gesundheitsbehörden stabil und der Unterricht kann definitiv wie geplant bis zu den regulären Winterferien stattfinden. Ein Fernunterricht wie im vergangenen Jahr ist in diesem Jahr glücklicherweise nicht nötig. Die aktuellen Informationen und Verhaltensempfehlung im Zusammenhang mit dem Coronavirus finden Sie auf unserer Website über den unten aufgeführten Link.
 
Lohnmassnahmen für das Jahr 2023
Gestützt auf die Beschlüsse des Grossen Rates hat der Regierungsrat die konkrete Umsetzung der Lohnmassnahmen per 1. Januar 2023 festgelegt. Für das nächste Jahr stehen 2,0 Prozent der Lohnsumme für Lohnerhöhungen zur Verfügung. Alle Löhne werden um 0,5 Prozent erhöht. Damit wird ein Teil der Teuerung ausgeglichen. Zudem stehen für individuelle Lohnerhöhungen 1,5 Prozent der Lohnsumme zur Verfügung. Dies erlaubt die vorgesehene Weiterführung des degressiven Gehaltsauftiegs bei den Lehrkräften und Schulleitungen und ermöglicht zudem, noch vorhandene Abstände auf die Ziellohnkurve gezielt zu verringern.

Umfrage zur Beschulung von ukrainischen Kindern und Jugendichen
Über unsere Online-Umfrage vom November 2022 haben wir Aussagen zu über 80 Prozent der ukrainischen Schülerinnen und Schüler (SuS) an Berner Schulen erhalten. Vielen Dank Ihnen allen für diesen sehr guten Rücklauf. Die Umfrage zeigt, dass rund die Hälfte aller ukrainischen SuS eine Regelklasse, die andere Hälfte wird in Intensivkursen «Deutsch als Zweitsprache» (DaZ) oder regionalen Willkommensklassen geschult. Viele dieser SuS sind schon jetzt teilintegriert. Auf 1. Februar 2023 werden voraussichtlich rund zwei Drittel aller ukrainischen SuS in Regelklassen integriert sein. Das ist eine grosse Leistung aller Beteiligten, vielen herzlichen Dank! Laut Einschätzung der Schulleitungen werden im zweiten Semester nebst DaZ nun auch vermehrt einfache oder verstärkte sonderpädagogische Unterstützungsmassnahmen nötig. Rund 80 Prozent aller Lehrpersonen an ukrainischen Klassen haben erfreulicherweise zugesagt, ihre Arbeit auch im zweiten Semester fortzuführen.
 
Information zu Übertritten von spät zugewanderten fremdsprachigen Schülerinnen und Schülern aus der Sekundarstufe I in ein Gymnasium oder eine Fachmittelschule
Grundsätzlich ist für einen Übertritt in das erste Jahr am Gymnasium aus der achten und neunten Klasse bzw. in eine Fachmittelschule aus der neunten Klasse eine Empfehlung oder eine Aufnahmeprüfung vorgesehen. Für spät zugewanderte fremdsprachige Schülerinnen und Schüler, welche mehr als ein Jahr die Sekundarstufe I in der Schweiz besucht haben, gelten für das Empfehlungsverfahren oder die Aufnahmeprüfung Sonderregelungen. Zudem besteht die Möglichkeit eines Übertritts «sur dossier» für spät zugewanderte fremdsprachige Schülerinnen und Schüler, welche weniger als ein Jahr die Sekundarstufe I in der Schweiz besucht haben und gemäss Beurteilung der verantwortlichen Lehrpersonen der Sekundarstufe I eine überdurchschnittliche Eignung für den Besuch eines Gymnasiums oder eine Fachmittelschule aufweisen. Solche Schülerinnen und Schüler sollen im Hospitantenstatus aufgenommen werden. Weiterführende Informationen zu den Übertrittsbedingungen für spät zugewanderte fremdsprachige Schülerinnen und Schüler finden Sie im unten stehenden Link.

Informationsveranstaltungen für quereinsteigende Lehrpersonen
Vor den Herbstferien hat die BKD gemeinsam mit der PHBern und der NMS Informationsveranstaltungen für Quer- und Wiedereinsteigende durchgeführt. Drei Veranstaltungen in Matten b. Interlaken, in Lyss und digital per Zoom waren mit insgesamt 200 interessierten Personen sehr gut besucht. Deshalb führen wir ab Mitte Januar vier weitere Anlässe durch. Alle Termine finden von 18.00 bis 20.00 Uhr statt. Die aktualisierte und definitive Terminübersicht:
 
Mittwoch, 11. Januar 2023 Zweisimmen (Gemeindesaal)
Mittwoch, 1. Februar 2023 Liebefeld/Köniz (Aula Hessgut)
Donnerstag, 16. Februar 2023 Herzogenbuchsee (Aula Mittelholz)
Donnerstag, 23. Februar 2023 online per Zoom

Mit freundlichen Grüssen

Erwin Sommer
Vorsteher Amt für Kindergarten, Volksschule und Beratung

Generalsekretariat / Kommunikation

Sulgeneckstrasse 70

3005 Bern

031 633 85 11

kommunikation.bkd@be.ch

www.be.ch/bkd